16 Juli 2008

Filmstudios sind Verbrecher...

und leider haben sie, abgesehen von Raubkopien, das Monopol, Filme zu verbreiten. Warum bin ich bei dem Thema gerade so unentspannt?
Ganz einfach, seit 2 Wochen teste ich bei Amazon die Video-Verleih Möglichkeit und bin eigentlich recht zufrieden, da wir so endlich mal unseren kulturellen Rückstand aufgrund kindbedingter Kinoabstinenz abbauen können. Vor kurzem habe ich auch den ersten enttäuschenden Film ausgeliehen, nämlich folgenden:


Wäre jetzt soweit nicht schlimm, es muss mir ja nicht jeder Film gefallen. Aber was mich wirklich ank***t ist diese "geniale Idee" der Filmstudios, vor jede DVD diese dämlichen "Raubkopierer sind Verbrecher" Spots zu packen. Ich meine, wen wollen die damit beeindrucken? Jeder Weiss, dass es nicht OK ist Filme zu kopieren und dann zu verteilen, oder.
Und wem erzählen es die Idioten immer wieder? Mir, der ich:
  1. ins Kino gehe und bezahle
  2. DVDs kaufe
  3. DVDs ausleihe (JA für Geld!)
Also lasse ich mir schön immer wieder erzählen, was die Filmstudios von Ihren Kunden halten - nämlich dass wir alle potentielle Verbrecher sind. Super!

Und die Riding the Bullet DVD hat dem ganzen die Krone aufgesetzt: Man kann den Raubkopierer Spott weder skippen, noch weiter ins Menü, noch schnell vorspulen! Ich war bedient.

Labels: , ,

3 Kommentare:

Am/um 17 Juli, 2008 08:45 , Anonymous ChristianS meinte...

Ich habe auch mal eine Anfrage an den Vertrieb einer DVD mit genau jener "Werbung" gestellt, wie sie sich das bitte vorstellen und was sie damit bezwecken wollen.

Wenn Du magst, kann ich Dir die - unbefriedigende - Antwort heraussuchen.

 
Am/um 17 Juli, 2008 09:44 , Blogger Meister Hille meinte...

Oh ja. Sehr gerne.
Da bin ich wirklich mal gespannt.

 
Am/um 18 Juli, 2008 07:30 , Anonymous ChristianS meinte...

Meine Anfrage damals:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe gestern die DVD "Underworld (Extended Cut)" erworben, die von Ihnen vertrieben wird.

Ich finde es sehr schade, daß ich als ehrlicher Käufer einer Original-DVD mir die Predigt "Die Verbreitung illegaler Filmkopien im Internet schädigt die Filmindustrie" anhören muß.

Ich möchte keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen und bin mir der Problematik durchaus bewußt. Aber ist es wirklich nötig, einem ehrlichen Käufer diese Predigt aufzudrücken? Und Raubkopierer sind technisch ziemlich sicher in der Lage, beim Erstellen einer Kopie solche Teile herauszuschneiden.

Die "Zielgruppe" wird Ihre Nachricht nicht mehr erreichen und beim Käufer ist sie an der falschen Adresse. Wozu also den Aufwand betreiben und die Käufer verärgern?

Mfg usw.



Und hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr S.,
Lieber Filmfan,

Raubkopien und Piraterie stellen für die Filmindustrie ein sehr ernst zu nehmendes Problem dar – auf Dauer leidet darunter das Produkt. Dies bedeutet, dass in absehbarer Zeit weniger Filme und vor allem weniger hochwertige Filme produziert werden können.

Vor diesem Hintergrund haben sich vor einiger Zeit verschiedene Anbieter von DVDs für den deutschen Markt zusammengesetzt und diverse Maßnahmen beschlossen, unter anderem die Integration von Anti-Piraterie Spots auf den DVDs. Uns als Anbieter ist zwar klar, dass auch unsere ehrlichen Kunden mit dem Spot konfrontiert werden, in Zeiten, in der Schwarzkopien auf Flohmärkten kursieren und sogar Mitglieder aus der Oscar-Jury die ihnen zur Verfügung gestellten Muster ins Internet einspeisen, ist es aber vor allem wichtig, möglichst viele Personen anzusprechen. All diejenigen, denen bewusst ist, dass Piraterie nicht nur ein Kavaliersdelikt ist, haben die Möglichkeit, den Spot zu überspringen – der Menüpunkt ist skipable gestaltet. Dennoch möchten wir als Anbieter diese Gelegenheit, das Unrechtsbewusstsein auch bei denjenigen, die Piraterie und Raubkopien für etwas „völlig Normales und Harmloses“ erachten, zu schärfen, nicht ungenutzt vorbeiziehen lassen. Wir wollen aber auf gar keinem Fall unseren ehrlichen Kunden – die es ja nach wie vor gibt – keinesfalls unterstellen, Raubkopierer zu sein.

Wir wünschen Ihnen noch viele unvergessliche Heimkinostunden und verbleiben

Ihr Team von Concorde Home Entertainment

 

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite